Kindersicherung

Ihr Kind verbringt zuviel Zeit am Computer?

Ihr Kind ist vom Computer nicht mehr weg zu bekommen? Sie haben alles versucht um die Kinder zum Spielen aus dem Haus zu bekommen, um reale Freunde zu treffen und Sportaktivitäten auszuüben? Ihr Kind verbringt den halben Tag in der virtuellen Welt? Dann ist es höchste Zeit dies zu ändern: Wir geben ihnen Tipps und Ratschläge um das virtuelle Leben Ihres Kindes auf ein gesundes Maß einzuschränken.


Was ist möglich?

Es gibt diverse Kindersicherung –  Programme um das Computer- und Internet -Verhalten Ihres Kindes zu überwachen, zu überprüfen und einzuschränken. Angefangen bei Programmen welche nach einer gewissen Zeit keinen Zugang mehr zum Internet bieten bis hin zur Internet Zensur von bestimmten Inhalten, welche Sie selber festlegen können. Heutzutage stellt die Installation und Konfiguration solcher Programme kein Problem dar, deaktivieren Sie einfach bestimmte Webseiten mithilfe von Kindersicherung –  Internetfiltern oder richten Sie einen Zeitfilter ein, welcher nach einer gewissen Zeit den Zugang zu selbst ausgewählten Inhalten sperrt.


Facebook KindersicherungSocial Media Plattformen

Ihr Kind ist zuviel bei Facebook, StudiVZ und anderen Social Media Plattformen unterwegs? Mit einer Kindersicherung für Facebook, StudiVZ und Co. können Sie das Nutzungsverhalten Ihres Kindes überwachen und einschränken. Mit einer Kindersicherung – Software speziell für Social Media Plattformen wie Facebook, Wer-Kennt-Wen, StudiVZ, SchülerVZ und viele – Kindersicherung StudiVZweiterer Plattformen ist es möglich ihr Kind daran zu hindern wenn es zuviel Zeit in diesen verbringt. Über Beispielsweise selbst erstellte Internetfilter ist es möglich bestimmte Inhalte in den Ergebnissen der Suchmaschinen wie Google auszublenden.


Kindersicherung für den PC

Eine Kindersicherung für den heimischen Computer einzurichten ist dank dutzender Kindersicherungsprogrammen heutzutage eine Angelegenheit von wenigen Minuten und selbst für einen unerfahrenen Computernutzer ohne großen Aufwand zu meistern.

Es gibt diverse Möglichkeiten den PC vor unerwünschten Kinderblicken zu schützen. Neben den alten Methoden, den Computer einfach wegsperren oder die Internetverbindung zu trennen gibt es heutzutage moderne Zeit- und Filterbasierte Zugangsbeschränkungen, entweder für den ganzen Computer oder auch nur für einzelne Bereiche der Festplatte oder von bestimmten Ordnern.

Die modernen Betriebssysteme wie zum Beispiel Windows 7, Windows 8 oder auch Linux – Distributionen wie Ubuntu beinhalten bereits umfangreiche Möglichkeiten in Sachen Kindersicherung.

Für den PC gibt es eine Reihe an Methoden um den Zugriff für ein Kind einzuschränken. Je nachdem welches Betriebssystem man verwendet stehen bereits Kinderschutz Einstellungen zur Verfügung. Vor allem die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 verfügen über ein ausgereiftes und durchdachtes Kinderschutz & Jugendschutz – Tool, welches innerhalb weniger Minuten einsatzbereit ist. Möchten Sie zum Beispiel bestimmte Ordner mit Fotoalben oder Videos für Ihr Kind unzugänglich machen, so können Sie die jeweiligen Verzeichnisse oder auch ganze Festplattenbereiche in einen Filter packen und somit sperren.

Darüberhinaus ist es auch möglich bestimmte Bereiche des Computers mit einem Passwort zu schützen. Auch bei den Linux – Betriebssystemen wie zum Beispiel Ubuntu ist die Einrichtung einer Kindersicherung möglich.


Kindersicherung in Windows 7Windows 7 Kindersicherung

Das Betriebssystem Windows 7 ist von Hause aus mit einer eigenen Kindersicherung für den PC ausgerüstet, welche unter dem Namen Jugendschutz in den Systemsteuerungen zu finden ist. Diese Kindersicherung von Windows 7 ermöglicht einen umfangreichen Schutz für ihr Kind. Sie können festlegen wann und wie oft Ihr Kind den PC nutzen darf und darüberhinaus noch welche Programme oder Windows 7 und Windows 8 – Spiele Ihr Kind ausführen darf.

Windows 7 bietet generell zwei verschiedene Möglichkeiten der Kindersicherung an: Zum einen die integrierte Kindersicherung ( Jugendschutz ) und zum anderen den Online – Dienst Windows Live Family Safety.


Alles über Online & Offline Kindersicherung